Der heutige Gärtnerei hat eine Oberfläche von 2,5 Hektar. Neben Flieder werden vor allem Sanddorn und Blaubeeren angebaut. Weiter wird noch Aronia oder Apfelbeer angebaut.
1995 wurden die ersten Fliedersträuche angebaut; der Gärtnerei trug damals den Namen De Wedzekamp, so genannt nach der Parzelle die schon seit 1800 der Familie Kloosterman gehört. Seit dem Anfang ist die Gärtnerei von 0,5 bis zu 2,5 Hektar gewachsen. Es gibt jezt ein variierter Anbau, nämlich:

450 Fliedersträuche
1000 weibliche Sanddornsträuche
140 mänliche Sanddornsträuche
3500 Blaubeersträuche
90 Aroniabeerensträuche (Apfelbeeren)

Die Obstgärtnerei wird an der Nordseite begrenzt von einem prächtigen Baumwall und beide Parzellen sind von Brombeersträucher umrahmt.
Die Baumgärten werden im Juli 2008 offengestellt für das Publikum, es wird die Möglichkeit zum Selbstpflucken geboten. Interessierte können das Obst selber pflucken und je nach Gewicht abrechnen. Speziell für die Pflücker werden noch eine Anzahl extra Obstsorten angeboten, unter anderem Vogelkirsche.